Das kosmische Erbe

44,00 CHF*

Nicht mehr verfügbar

Einweihung in die Geheimnisse unserer Her- und Zukunft.

349 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-906347-87-5

(vergriffen; eventuelle Neuauflage als E-Book im Laufe des Jahres 2021)
Produktnummer: SW10034
Die gegenwärtige Wendezeit im Licht der kosmisch-historischen Zusammenhänge:
Die Vergangenheit war ganz anders, als die vorherrschenden Lehrmeinungen sagen, und auch unsere Zukunft wird ganz anders sein.
Die Menschen entstanden nicht durch eine Tier-Evolution, sondern über eine INVOLUTION: Lichtwesen kamen aus höheren Dimensionen des Kosmos hinunter in die Verdichtung der Erde und wurden zu den ersten Menschen. Das bedeutet: Wir sind Träger eines kosmischen Erbes, sowohl im geistigen als auch im biologischen Sinn.
Das geistige Erbe ist der hohe Auftrag, der uns hierher geführt hat, und das biologische Erbe ist die DNS, die als Transformator geistiger Informationen unsere irdische Existenz formt.
Das geistige und genetische Erbgut der Menschen birgt höchste Potentiale in sich, unterliegt aber seit «grauer Vorzeit» verschiedensten Beeinflussungen und Programmierungen. In der heutigen Zeit des Wandels und Aufwachens haben die Menschen jedoch die Chance, wieder eine echte, verantwortungsvolle Freiheit zu finden.
Bitte beachten Sie: Einen wertvollen Ersatz für das vergriffene Buch «Das kosmische Erbe» stellen die themenverwandten Werke von Susanne Aubry (Reihe: «Botschaften aus der geistigen Welt») dar, nämlich «Dein Wille geschehe jetzt!» und «Weil Ich dich liebe».
Autor "Smith, Tom H. "
(1942-1993)

Tom H. Smith wurde 1942 in Louisville, Kentucky, als drittes von fünf Kindern geboren. Er verbrachte sein ganzes Leben in Louisville, außer den Jahren, die er im amerikanischen Marine-Corps verbrachte (1960–1964). Er besuchte die Universität von Louisville und schloß 1971 sein Studium als Bachelor of Science ab. Als diplomierter Buchhalter war er ab 1973 in verschiedenen Managementpositionen tätig. Seiner Ehe entstammen zwei Kinder – der Sohn Michael und die Tochter Liza.

Was den spirituellen oder religiösen Bereich betrifft, so kannte Tom Smith bis Mitte der achtziger Jahre nur den konservativen katholischen Glauben, den er von seinen Eltern mitbekommen hatte, und er erzog auch seine Kinder auf diese Weise. Dann jedoch erwachte sein Interesse an Parapsychologie und Metaphysik. Anfänglich befaßte er sich mit dem UFO-Phänomen, bald aber auch mit zahlreichen anderen Aspekten der Esoterik und der Grenzwissenschaften. Er öffnete sich einer inneren Entwicklung, begann zu meditieren und erkannte bald seine kosmische Verwandtschaft.

Im November 1991 empfing Tom seine ersten telepathischen Botschaften. Innerhalb von drei Monaten war er Channeling-Medium für mehrere Energien, deren Zahl innerhalb eines halben Jahres auf 47 anstieg. Diese Energien sprachen entweder als Individuen durch Tom oder gemeinsam als eine einzige Energie, die Tom «The Blend of Loving Energies» (wörtlich: «Gebündeltes Kollektiv von liebenden Energien») nannte. Die hohe Qualität und Brisanz der Botschaften, die Tom bekam, ließen ihn in Amerika schnell zu einem Insider-Tip werden, und bald wurden ihm auch viele andere Channeling-Texte zur Prüfung und Begutachtung vorgelegt.

Nach nur zweijähriger, intensiver Tätigkeit als Channeling-Medium verabschiedete Tom Smith sich nach kurzer Krankheit am 16. Dezember 1993 von seinem physischen Körper.

Seine Channeling-Texte sind bisher außer in den Büchern «Mutter Erde wehrt sich» und «Das kosmische Erbe» (beides Govinda-Verlag) weder im englischen Original noch in einer Übersetzung in Buchform erschienen.


Autor "Risi, Armin"
Dichter, Veda-Philosoph und Sachbuchautor
Geboren 1962 in Luzern (Schweiz).

Besuchte das lateinische Gymnasium in Luzern und war 1980 einer der führenden Schach-Junioren der Schweiz; 1978–80 erste Sammlung von Gedichten und Bühnenstücken; 1980/81 Reisen und Naturaufenthalte, Austritt aus dem Gymnasium direkt vor der Matura, «aus Protest gegen den Kurs der heutigen Gesellschaft».

Danach für achtzehn Jahre (von Anfang 1981 bis Ende 1998) Studium der Sanskrit-Schriften in verschiedenen vedischen Klöstern in Europa und Indien; während dieser Zeit hauptsächlich als Übersetzer tätig, Mitarbeit bei der Übersetzung von 22 Werken der Sanskrit-Literatur (aus dem Englischen ins Deutsche).

Ab 1992 eigene Buchveröffentlichungen; ab 1995 öffentliche Vorträge und zahlreiche Artikel für diverse spirituelle, grenzwissenschaftliche und interreligiöse Magazine und Online-Plattformen.

Lebt seit 1998 als freischaffender Schriftsteller und Referent in Zürich.

Veranstaltungen mit Armin Risi: Über Vortrags- und Seminartermine von Armin Risi können Sie sich auf seiner Autoren-Website informieren: http://www.armin-risi.ch/Veranstaltungen.html

Weitere Veröffentlichungen:
Ab 1995: zahlreiche Artikel in literarischen, grenzwissenschaftlichen und esoterischen Zeitschriften (viele davon sind auf seiner eigenen Website armin-risi.ch veröffentlicht).
1995: «Da ich ein Dichter war – Reinkarnation: Gedanken, Gedichte und eine Begegnung mit Hölderlin» (Govinda-Verlag; vergriffen).
1996: Als Co-Autor mit seinem Bruder Werner E. Risi: «Die Kanada-Auswanderung – Zeitreise ins Kali-yuga» (Ein zukunftschau-riger Roman; Govinda-Verlag; vergriffen).
1998, 2000, 2002: Armin Risis poetische Beiträge «Die Karawane», «Sehnsuche» und «Morgengrauen» werden in die Gedicht-Anthologien der «Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes» (München) aufgenommen.


Weitere Artikel von +++ Smith, Tom H. +++ ansehen

Smith, Tom H.
(1942-1993)Tom H. Smith wurde 1942 in Louisville, Kentucky, als drittes von fünf Kindern geboren. Er verbrachte sein ganzes Leben in Louisville, außer den Jahren, die er im amerikanischen Marine-Corps verbrachte (1960–1964). Er besuchte die Universität von Louisville und schloß 1971 sein Studium als Bachelor of Science ab. Als diplomierter Buchhalter war er ab 1973 in verschiedenen Managementpositionen tätig. Seiner Ehe entstammen zwei Kinder – der Sohn Michael und die Tochter Liza.Was den spirituellen oder religiösen Bereich betrifft, so kannte Tom Smith bis Mitte der achtziger Jahre nur den konservativen katholischen Glauben, den er von seinen Eltern mitbekommen hatte, und er erzog auch seine Kinder auf diese Weise. Dann jedoch erwachte sein Interesse an Parapsychologie und Metaphysik. Anfänglich befaßte er sich mit dem UFO-Phänomen, bald aber auch mit zahlreichen anderen Aspekten der Esoterik und der Grenzwissenschaften. Er öffnete sich einer inneren Entwicklung, begann zu meditieren und erkannte bald seine kosmische Verwandtschaft.Im November 1991 empfing Tom seine ersten telepathischen Botschaften. Innerhalb von drei Monaten war er Channeling-Medium für mehrere Energien, deren Zahl innerhalb eines halben Jahres auf 47 anstieg. Diese Energien sprachen entweder als Individuen durch Tom oder gemeinsam als eine einzige Energie, die Tom «The Blend of Loving Energies» (wörtlich: «Gebündeltes Kollektiv von liebenden Energien») nannte. Die hohe Qualität und Brisanz der Botschaften, die Tom bekam, ließen ihn in Amerika schnell zu einem Insider-Tip werden, und bald wurden ihm auch viele andere Channeling-Texte zur Prüfung und Begutachtung vorgelegt.Nach nur zweijähriger, intensiver Tätigkeit als Channeling-Medium verabschiedete Tom Smith sich nach kurzer Krankheit am 16. Dezember 1993 von seinem physischen Körper.Seine Channeling-Texte sind bisher außer in den Büchern «Mutter Erde wehrt sich» und «Das kosmische Erbe» (beides Govinda-Verlag) weder im englischen Original noch in einer Übersetzung in Buchform erschienen.
Das kosmische Erbe
Die gegenwärtige Wendezeit im Licht der kosmisch-historischen Zusammenhänge: Die Vergangenheit war ganz anders, als die vorherrschenden Lehrmeinungen sagen, und auch unsere Zukunft wird ganz anders sein. Die Menschen entstanden nicht durch eine Tier-Evolution, sondern über eine INVOLUTION: Lichtwesen kamen aus höheren Dimensionen des Kosmos hinunter in die Verdichtung der Erde und wurden zu den ersten Menschen. Das bedeutet: Wir sind Träger eines kosmischen Erbes, sowohl im geistigen als auch im biologischen Sinn. Das geistige Erbe ist der hohe Auftrag, der uns hierher geführt hat, und das biologische Erbe ist die DNS, die als Transformator geistiger Informationen unsere irdische Existenz formt. Das geistige und genetische Erbgut der Menschen birgt höchste Potentiale in sich, unterliegt aber seit «grauer Vorzeit» verschiedensten Beeinflussungen und Programmierungen. In der heutigen Zeit des Wandels und Aufwachens haben die Menschen jedoch die Chance, wieder eine echte, verantwortungsvolle Freiheit zu finden. Bitte beachten Sie: Einen wertvollen Ersatz für das vergriffene Buch «Das kosmische Erbe» stellen die themenverwandten Werke von Susanne Aubry (Reihe: «Botschaften aus der geistigen Welt») dar, nämlich «Dein Wille geschehe jetzt!» und «Weil Ich dich liebe».

44,00 CHF*