Am Ende ist alles gut
Das neue Buch von Christina von Dreien zu den aktuellen Themen dieser Zeit: Wie wir der Corona-Verwirrung und der Angstmache konstruktiv mit positivem Denken und Handeln begegnen können. Ein kleines Buch, das großen Mut macht.Bewusst Frieden schaffen2020 war ein seltsames, verrücktes «Corona»-Jahr. Es wurde beherrscht von weltweiten Krisen, von Angst und Verunsicherung, von Maßnahmen und Protesten, von Feindbilddenken und gegenseitigen Schuldzuweisungen.Inmitten dieser verwirrenden Zeit erhebt eine junge Frau ihre Stimme und spricht Klartext: Christina von Dreien (Jahrgang 2001), Vertreterin einer neuen Generation von Wegweisern und positiven Impulsgebern. Ihre beeindruckende Sichtweise eröffnet einen neuen, umfassenderen Blick auf die aktuelle Weltlage und auf die bevorstehende Zeit 2021/22. Außerhalb der gängigen Klischees von Querdenkern und Spiritualisten gelingt es ihr, mit einer ebenso einfachen wie genialen Botschaft die Herzen der Menschen zu erreichen und zu berühren.Dieses Buch lädt uns dazu ein, unseren Wahrnehmungshorizont zu weiten und die Verantwortung für das Weltgeschehen von der politischen auf die persönliche Ebene zu heben: Was kann jeder einzelne Mensch konkret dazu beitragen, dass unser destruktives und marodes System sich letzten Endes zum Guten wandelt?In allem das Positive sehen und fördernUns öffnen für neue ErkenntnisseKeine Angst haben – egal was passiertDarauf vertrauen, dass am Ende alles gut sein wirdUnsere geistigen Helfer um Unterstützung bittenZufriedenheit, Dankbarkeit und Verzeihen pflegenChristinas Aufforderungen geben uns Kraft und schenken uns die Zuversicht: Wir können und wir werden uns die schöne, heile Welt des globalen Friedens, nach der wir alle uns sehnen, selbst erschaffen – und zwar jetzt.Ein kleines Buch, das großen Mut macht.InhaltsübersichtGeleitwortKapitel 1: Die Welt wird nicht untergehenDie bevorstehende Zeit könnte seltsam werden, aber am Ende wird alles gut seinGeschichtenerzählerBewusst eine heile Welt erschaffenKeine Angst haben – egal was passiertIn allem das Positive sehenIhr seid vollkommene Wesen, die jetzt wieder erwachenKapitel 2: Die Wende zum GutenDie Vision des Guten manifestierenWas jeder einzelne an Positivem beitragen kannDer liebevolle Austausch mit den NaturwesenDie Liebe von Mutter ErdeEs geht um mehr als um die ErdeKapitel 3: Hilfe von außerhalbPositive und negative AußerirdischeFreiheit durch SelbstbeobachtungWir sind keine ZufallsprodukteMassenerwachenOhne unsere Angst verhungern die Wesen, die diesen Planeten kontrollierenEine Grundhaltung des ZufriedenseinsAngstfrei bleiben und niemanden verurteilenKapitel 4: Wir sind vollkommenDankbarkeitTelepathie und andere HilfsmittelWillkommene WiederholungenÜber die AutorinZitate«Bei all der Unruhe und dem, was in der Welt gerade überall geschieht, ist es besonders wichtig, dass wir darauf achten, dass es uns jetzt und in den kommenden Monaten innerlich und äußerlich möglichst gut geht. Nur so können wir die Zuversicht und das Vertrauen bewahren, dass am Ende alles gut sein wird.»«Am Ende wird alles gut sein, das ist sicher. Es braucht dafür allerdings die Mithilfe von jedem Einzelnen von uns. Sobald wir dies erkennen, haben wir die Verantwortung, immer wieder von Neuem etwas Positives ins kollektive Bewusstseinsfeld zu schicken. Vergessen wir dabei nicht die ‹kleinen› Dinge des Alltags: ein Lächeln, ein freundlicher Blick, ein liebes Wort – all das ist wichtiger, als wir vielleicht glauben.»«In Zeiten wie diesen kann es uns große Hoffnung und Zuversicht schenken, uns immer daran zu erinnern, dass wir nicht alleine sind, sondern dass es überall viele Menschen gibt, die genau wie wir ebenfalls eine heile Welt wollen, und dass diese heile Welt auch mit Sicherheit kommen wird. Denn so viel ist gewiss: Die Welt wird nicht untergehen, und am Ende wird alles gut sein.»«Die Kraft unserer Gedanken, zusammen mit der Energie unserer Gefühle, kann die ganze Welt zum Positiven verändern.»«Wenn genügend viele Menschen auf der Erde gleichzeitig nur einen einzigen Tag lang mit ihrem Leben zufrieden sind, wird das ganze negative System kippen. Es kann sich von einer Minute auf die nächste alles ändern.»

13,50 CHF*

Am Ende ist alles gut (MP3-Hörbuch)
Das Buch: 2020 war ein seltsames, verrücktes «Corona»-Jahr. Es wurde beherrscht von weltweiten Krisen, von Angst und Verunsicherung, von Maßnahmen und Protesten, von Feindbilddenken und gegenseitigen Schuldzuweisungen. Inmitten dieser verwirrenden Zeit erhebt eine junge Frau ihre Stimme und spricht Klartext: Christina von Dreien (Jahrgang 2001), Vertreterin einer neuen Generation von Wegweisern und positiven Impulsgebern. Ihre beeindruckende Sichtweise eröffnet einen neuen, umfassenderen Blick auf die aktuelle Weltlage und auf die bevorstehende Zeit 2021/22. Außerhalb der gängigen Klischees von Querdenkern und Spiritualisten gelingt es ihr, mit einer ebenso einfachen wie genialen Botschaft die Herzen der Menschen zu erreichen und zu berühren. Dieses Buch lädt uns dazu ein, unseren Wahrnehmungshorizont zu weiten und die Verantwortung für das Weltgeschehen von der politischen auf die persönliche Ebene zu heben: Was kann jeder einzelne Mensch konkret dazu beitragen, dass unser destruktives und marodes System sich letzten Endes zum Guten wandelt? ● In allem das Positive sehen und fördern ● Uns öffnen für neue Erkenntnisse ● Keine Angst haben – egal was passiert ● Darauf vertrauen, dass am Ende alles gut sein wird ● Unsere geistigen Helfer um Unterstützung bitten ● Zufriedensein, Dankbarkeit und Verzeihen pflegen Christinas Aufforderungen geben uns Kraft und schenken uns die Zuversicht: Wir können und wir werden uns die schöne, heile Welt des globalen Friedens, nach der wir alle uns sehnen, selbst erschaffen – und zwar jetzt. Ein kleines Buch, das großen Mut macht. Das Hörbuch: Vollständige, ungekürzte Hörbuchfassung, gelesen von Nicola Good Umfang: 1 CD (MP3-Format) mit Booklet, in edlem DigiPac aus Karton Spieldauer: 3,25 Stunden ISBN 978-3-905831-80-1

12,50 CHF*

Gott und die Götter (2020)
Das Veda-Standardwerk von Armin Risi – jetzt in der vollständig überarbeiteten 10. Auflage (2020).Die Menschen der früheren Zeitalter waren nicht primitiv, sondern schöpften aus geistigen Urquellen und verfügten über ein ganzheitliches Wissen, im Sanskrit "Veda" genannt.Eines der erstaunlichsten Zeugnisse hierfür sind die Schriften der altindischen (vedischen) Hochkultur. Armin Risi entschlüsselt diese heiligen Texte im Licht der ursprünglichen Offenbarung und formuliert auf einzigartige Weise, was bisher nur Veda-Eingeweihten bekannt war. Diese sahen vor Jahrtausenden das gegenwärtige dunkle Zeitalter voraus, ebenso wie dessen Ende in der heutigen Zeit. Dann, so sagten sie, werde auch das vedische Wissen wieder weltweit zugänglich.Aus dem Inhalt:    Ursprung und Aufbau des Universums    Höherdimensionale Welten    Die geistige Herkunft des Menschen    Die Hochkulturen im Zyklus der Zeiten    Die Lichtwesen und die Dunkelmächte    Prophezeiungen für die heutige Zeit    Prädestination und freier Wille    Ganzheit, Polarität, Dualität«Gott und die Götter»: ein Grundlagenwerk der prophezeiten Wiederkehr des vedischen Wissens. In der heutigen Wendezeit sind die ältesten Erkenntnisse der Menschheit auch die neusten: zeitlos, revolutionär, zukunftweisend.

36,00 CHF*