Poesie-Postkarte 061_Halte Ausschau

1,00 CHF*

Produktnummer: SW10139
Autor "Zürrer, Ronald "

Geboren am 30. Dezember 1961 in Zürich (Schweiz).

Ausbildung: Grundschule und lateinisches Gymnasium in Zürich; Studium der Germanistik, der Philosophie und der vergleichenden Religionswissenschaften an der Universität Zürich; mehrjähriger Studienaufenthalt als Mönch in einem hinduistischen Kloster; Vater eines Sohnes (*1997).

Tätigkeiten: Zunächst Tätigkeit als Übersetzer und Lektor bei einem Fachverlag für philosophische Sanskritliteratur; seit 1987 selbständiger Autor, Referent und Verleger (Gründer und Inhaber des Govinda-Verlages); zahlreiche Vorträge, Vortragsreihen, Seminare und Publikationen; diverse Fernseh- und Rundfunkauftritte; Lehrtätigkeit u.a. an der Universität Zürich, an der Eidg. Technischen Hochschule in Zürich sowie als freier Dozent an Volkshochschulen, bei privaten Bildungsstätten und in Firmen.

Fachgebiete: Philosophie, Religionswissenschaft, Mystik, Spiritualität, Charakterschulung sowie Psychologische Handanalyse.

Als ein führender Exponent von ganzheitlichen Denkern und Forschern ist Ronald Zürrer darum bemüht, die vermeintlichen Grenzen zwischen Naturwissenschaft und Geisteswissenschaft, zwischen Logik und Mystik sowie zwischen westlichen und östlichen Erkenntniswegen zu überwinden. Durch seine Ausbildung sowohl in der klassischen abendländischen Geistesgeschichte als auch in asiatischer Philosophie und Meditation verfügt er über die Möglichkeit, beide Traditionen von innen her zu kennen. So ist er imstande, ein schlüssiges, ganzheitliches Weltbild zu skizzieren, das unabhängig von kulturellen oder konfessionellen Begrenzungen besteht und damit neue Lösungsansätze für die Herausforderungen unserer Zeit bieten kann.

Ronald Zürrer verfügt zudem über die seltene Gabe, anspruchsvolle und komplexe Zusammenhänge in leicht verständlicher Weise zu erklären. In seinen Vorträgen und Seminaren vermittelt er logische, kritisch hinterfragte Erkenntnisse und Konzepte, durch die ein jeder sein Wissen vertiefen und sowohl sein persönliches als auch sein berufliches Leben bereichern kann. Somit wird jedem Teilnehmer die Möglichkeit geboten, grundlegende Lebensfragen selbst zu beantworten, sein bestehendes Weltbild zu erweitern, seinen Charakter zu veredeln, seinen Lebensplan zu erkennen und sich auf diese Weise als individuelle Persönlichkeit frei zu entfalten.

In seinem Buch «Weg nach Innen» schreibt Ronald Zürrer: «Ich sehe meinen Platz und meine Aufgabe vornehmlich darin, suchenden Menschen bei der Findung des eigenen inneren Weges behilflich zu sein und ihnen Orientierungshilfen sowie das gewünschte Unterscheidungsvermögen zu vermitteln. [...] Ich möchte das Wissen, das ich auf meiner eigenen intensiven Suche nach Wahrheit empfangen habe und das mir seitdem wertvoll und unentbehrlich geworden ist, mit anderen Wahrheitssuchenden teilen.»

Für seine Verdienste in der Reinkarnationsforschung erhielt er 2006 den «Schweizerpreis für Parapsychologie».

Motto: «Denke immer an dein Ziel, aber gehe immer nur deinen nächsten Schritt.»


Weitere Artikel von +++ Zürrer, Ronald +++ ansehen

Zürrer, Ronald
Geboren am 30. Dezember 1961 in Zürich (Schweiz).Ausbildung: Grundschule und lateinisches Gymnasium in Zürich; Studium der Germanistik, der Philosophie und der vergleichenden Religionswissenschaften an der Universität Zürich; mehrjähriger Studienaufenthalt als Mönch in einem hinduistischen Kloster; Vater eines Sohnes (*1997).Tätigkeiten: Zunächst Tätigkeit als Übersetzer und Lektor bei einem Fachverlag für philosophische Sanskritliteratur; seit 1987 selbständiger Autor, Referent und Verleger (Gründer und Inhaber des Govinda-Verlages); zahlreiche Vorträge, Vortragsreihen, Seminare und Publikationen; diverse Fernseh- und Rundfunkauftritte; Lehrtätigkeit u.a. an der Universität Zürich, an der Eidg. Technischen Hochschule in Zürich sowie als freier Dozent an Volkshochschulen, bei privaten Bildungsstätten und in Firmen.Fachgebiete: Philosophie, Religionswissenschaft, Mystik, Spiritualität, Charakterschulung sowie Psychologische Handanalyse.Als ein führender Exponent von ganzheitlichen Denkern und Forschern ist Ronald Zürrer darum bemüht, die vermeintlichen Grenzen zwischen Naturwissenschaft und Geisteswissenschaft, zwischen Logik und Mystik sowie zwischen westlichen und östlichen Erkenntniswegen zu überwinden. Durch seine Ausbildung sowohl in der klassischen abendländischen Geistesgeschichte als auch in asiatischer Philosophie und Meditation verfügt er über die Möglichkeit, beide Traditionen von innen her zu kennen. So ist er imstande, ein schlüssiges, ganzheitliches Weltbild zu skizzieren, das unabhängig von kulturellen oder konfessionellen Begrenzungen besteht und damit neue Lösungsansätze für die Herausforderungen unserer Zeit bieten kann.Ronald Zürrer verfügt zudem über die seltene Gabe, anspruchsvolle und komplexe Zusammenhänge in leicht verständlicher Weise zu erklären. In seinen Vorträgen und Seminaren vermittelt er logische, kritisch hinterfragte Erkenntnisse und Konzepte, durch die ein jeder sein Wissen vertiefen und sowohl sein persönliches als auch sein berufliches Leben bereichern kann. Somit wird jedem Teilnehmer die Möglichkeit geboten, grundlegende Lebensfragen selbst zu beantworten, sein bestehendes Weltbild zu erweitern, seinen Charakter zu veredeln, seinen Lebensplan zu erkennen und sich auf diese Weise als individuelle Persönlichkeit frei zu entfalten.In seinem Buch «Weg nach Innen» schreibt Ronald Zürrer: «Ich sehe meinen Platz und meine Aufgabe vornehmlich darin, suchenden Menschen bei der Findung des eigenen inneren Weges behilflich zu sein und ihnen Orientierungshilfen sowie das gewünschte Unterscheidungsvermögen zu vermitteln. [...] Ich möchte das Wissen, das ich auf meiner eigenen intensiven Suche nach Wahrheit empfangen habe und das mir seitdem wertvoll und unentbehrlich geworden ist, mit anderen Wahrheitssuchenden teilen.»Für seine Verdienste in der Reinkarnationsforschung erhielt er 2006 den «Schweizerpreis für Parapsychologie».Motto: «Denke immer an dein Ziel, aber gehe immer nur deinen nächsten Schritt.»
Handzeichen
«Im Haus der Liebe wohnt keine Furcht.Im Haus der Weisheit wohnt kein Zorn.Im Haus der Demut wohnt kein Neid.Im Haus des Friedens wohnt keine Begierde.»Eine Zusammenstellung ausgewählter Texte, Lebensweisheiten und Gedichte von Ronald Zürrer zu den Themen der Psychologischen Handanalyse:Liebe, Weisheit, Demut, innerer Friede; das Zusammenspiel von Verstand und Gefühl; die Kettenreaktion des Schicksals; die Schönheit der Tugenden; das Leben im Hier und Jetzt; das Rezept zum Glücklichsein; das Prinzip des Weiblichen und des Männlichen; die Befreiung durch Vergebung; das Geschenk der persönlichen Bestimmung; die Vollkommenheit im Unvollkommenen; 19 Tipps zur erfolgreichen Karma-Reinigung.32 Postkarten mit anregenden Texten und ansprechenden Bildern. Ideal für Psychologen, Lebensberater, Handanalytiker und für alle, die sich selbst und andere besser verstehen möchten.

27,50 CHF*

Leichtigkeit ist gar nicht so schwer
«Leichtigkeit ist gar nicht so schwer.» / «Einfachheit ist gar nicht so kompliziert.» / «Schenke dem Schönen mehr Raum in deinem Leben. Dann bleibt für das andere weniger Platz.» / «Die gesammelte Weisheit der ganzen Welt nützt dir nichts, wenn du nicht bereit bist, deinen nächsten Schritt zu tun.» / «Jeder Morgen schenkt uns eine neue Möglichkeit, uns einen glücklichen Tag zu gestalten.» «Alle Hindernisse in unserem Leben sind einzig dazu da, überwunden zu werden, auf dass wir an ihnen wachsen.» / «Wissen steckt im Kopf, Erfahrung in den Jahren, Einsicht im Herzen.» / «Sorgen um das Morgen machen nicht das Morgen leicht. Sie machen bloß das Heute schwer.» / «Vergebung ist dein erster Schritt in die Freiheit.» / «Zwinge dich nicht krampfhaft, perfekt zu sein. Sei einfach authentisch.» «Suche nicht verzweifelt nach dem Sinn des großen Ganzen. Schenke einfach jedem Moment in deinem Leben einen kleinen Sinn.» / «Das Leben besteht aus Gelegenheiten – verpassten und wahrgenommenen.» / «Man sollte niemals so viel zu tun haben, dass man keine Zeit mehr findet zum Träumen.» Eine Zusammenstellung ausgewählter kleiner Einsichten, Aussprüche und Lebensweisheiten von Ronald Zürrer – in Postkartenform und verbunden mit ansprechenden Bildern. Ideal als Geschenk und als Anregung zum Nachdenken für liebe Freunde und auch für sich selbst.

27,50 CHF*

Poesie-Postkarte 001_Wie viele?

1,00 CHF*

Poesie-Postkarte 061_Halte Ausschau

1,00 CHF*

Poesie-Postkarte 062_Dich zu lieben

1,00 CHF*

Poesie-Postkarte 064_Prüfung

1,00 CHF*

Poesie-Postkarte 065_Innewohnung

1,00 CHF*

REDUZIERT
Rosenschöne
«Was wirklich zählt, wenn alles gesagt ist und getan, wenn alles erlebt ist und durchstanden, wenn alle Wege sich gekreuzt haben und alle Erfahrungsblumen gepflückt sind – was wirklich zählt, ist die Liebe.» In seinen romantischen Gedichten, Prosatexten und Aphorismen offenbart Ronald Zürrer einen Kranz zartester Blüten aus dem reichen Garten seiner Gefühle. Für ihn umfaßt Liebe nicht nur das leichte, schmetterlinghafte Schweben des Verliebtseins, sie kann und soll uns darüber hinaus auch das Herz für ein inniges, ehrliches Verbundensein öffnen, das uns den Blick auf die Schönheit und Sinnhaftigkeit dieser Welt entschleiert. Hier gehen melancholische Einsamkeit und gemeinsam gefeierte Lebensbejahung Hand in Hand, tränenvolle Traurigkeit und jubelnde Freude wechseln sich wie Jahreszeiten ab und ergänzen sich zu einer Einheit. Die «Rosenschöne» ist für den Dichter das Sinnbild der ewig Geliebten und Ersehnten, die dem Herzen stets so nah ist und doch in wunderlicher Weise immer unerreichbar bleibt.Leseprobe Was wirklich zählt Was wirklich zählt, wenn alles gesagt ist und getan, wenn alles erlebt ist und durchstanden, wenn alle Wege sich gekreuzt haben und alle Erfahrungsblumen gepflückt sind, was wirklich zählt, ist die Liebe. Was wirklich zählt, dann, wenn du leise dein Bündel packst und weiterwanderst auf dem langen Wege, erschöpft und erwartungsvoll zugleich, wenn du nichts mitnehmen wirst außer diesem, was wirklich zählt, ist die Liebe. Was wirklich zählt, ist nicht der Plunder, den du angehäuft hast und der deinen Rucksack schwer macht, ist nicht, wieviel du gesammelt oder geleistet hast, wie oft du gelobt oder belächelt wurdest, was wirklich zählt, ist die Liebe. Was wirklich zählt, ist die Liebe, sie war am Anfang sie ist jetzt sie wird immer sein. Was wirklich zählt, ist die Liebe, die Liebe allein. (Ronald Zürrer, 2009, aus: «Rosenschöne») ____________________________________ Halte Ausschau Halte Ausschau nach jenem Menschen, dessen gütiger Blick Seiten an dir erkennt, die dir selbst bislang verborgen waren, und der dir dich zeigen kann. Halte Ausschau nach jenem Menschen, der dich respektvoll annimmt, genauso wie du bist, der dich aber erwartungslos unterstützt, wenn du dich verändern willst. Halte Ausschau nach jenem Menschen, der dir zuhört, wo andere dich unterbrechen, der dich umarmt, wo andere dich verstoßen, und der dich freiläßt, wo andere dich festhalten. Halte Ausschau nach jenem Menschen, der dich anlächelt, wenn du traurig bist, der dir zuzwinkert, wenn du zornig bist, und der mit dir tanzt, wenn du fröhlich bist. Halte Ausschau nach jenem Menschen, der Frieden in seinem Herzen trägt, Klarheit in seinem Geist und Zärtlichkeit in seinen Händen. Halte Ausschau nach jenem Menschen, der seine Versprechen hält und dich niemals belügt, selbst dann nicht, wenn die Wahrheit bitter und die Lüge zuckersüß schmeckt. Halte Ausschau nach jenem Menschen, der das Gute in dir zum Wachsen bringt, der deiner Seele Flügel verleiht und deinem Körper einen festen Grund. Halte Ausschau nach jenem Menschen, der alle Wege mit dir geht und sie still zu seinen Wegen macht, ohne daß du es merkst. Halte Ausschau nach jenem Menschen, der nichts braucht in dieser Welt und der sich nichts anderes wünscht als deine Liebe und deine Aufmerksamkeit. Und wenn du ihn gefunden hast, diesen Menschen, dann öffne ihm ohne Zögern dein Herz und schenke ihm deine ganze Liebe. (Ronald Zürrer, 2009, aus: «Rosenschöne») ____________________________________ Voller Schönheit Voller Schönheit ist die Welt und voller Wunder, im Kleinen wie im Großen. Hundert unerkundete Zaubergärten, Tausend ungesungene Lieder, eine Million ungetanzte Schritte sehnen dem Augenblick entgegen, von dir entdeckt zu werden und belebt von deiner Schöpferkraft. Erschaffen bist du, Kind der Sonne, um zu leben, um zu tanzen, in Leichtigkeit und Frohsinn, auf daß du glücklich seiest und dankbar jeden Tag aufs neue. Beobachte also, erkunde die Geheimnisse um dich, im Kleinen wie im Großen, und entfalte dich! Siehe, Kind der Sonne: Alles ist dir gegeben, Schönheit und Würde, Kraft und Vermögen, alles zu begreifen, zu verstehen, alles zu überwinden. Tanze also, spiele dein Spiel, im Kleinen wie im Großen, und lüfte die Schleier. Voller Schönheit ist diese Welt und voller Wunder, im Kleinen wie im Großen – und doch eine Ahndung nur jener fernen Heimat, die seit Ewigkeiten schon deiner Rückkehr entgegensehnt. Das Heimweh deiner Seele wird deine Rettung sein. (Ronald Zürrer, 2007, aus: «Rosenschöne») ____________________________________ Die Frau, die ich lieben werde Die Frau, die ich lieben werde, ist mir verwandt und immer immer sich selbst. Die Frau, die ich lieben werde, wird mich lieben, wenn ich weil ich mich selbst bin. (Ronald Zürrer, 2004, aus: «Rosenschöne») ____________________________________ Am geliebten Kamin Ich habe am Abend ein Feuer entfacht in meinem geliebten Kamin. Es ist kalt, mitten im Sommer, doch dies ist nur der eine Grund. Ich will allein sein mit dem Feuer. Ich versinke in den Flammen, taumle im süßen Rauch, lasse mich willig erschrecken vom Knacken des zerberstenden Holzes, denke an vieles und nichts. Kälte kann mich nicht erschrecken, Gedanken auch nicht, sie wärmen, auch nicht das Alleinsein oder seine Begleiterin, die Traurigkeit. Sie sind Teil meines schönen Lebens. Ich genieße diesen Moment alleine mit dem Feuer am geliebten Kamin; mit niemandem möchte ich ihn teilen. Aber ich werde dir davon erzählen – und später vielleicht neue Momente teilen mit dir am geliebten Kamin. (Ronald Zürrer, 2002, aus: «Rosenschöne»)

0,00 CHF*

Schönheit des Inneren
Dieses Buch richtet sich an Menschen, deren Wunsch es ist, Zeit und Aufmerksamkeit auf das Entfalten von Tugenden zu richten – also von erhebenden Charaktereigenschaften, die beitragen zur Schönheit des Inneren.Hierfür hat der Autor einige der bedeutsamsten und glückverheißendsten Früchte vom Baum der Tugenden gepflückt und sie in Form von kleinen Lebensvorsätzen aus seiner persönlichen Sicht erläutert. So werden in diesem Aufschlagewerk beispielsweise die folgenden Tugenden und ethischen Werte beleuchtet:Achtsamkeit | Ausgeglichenheit | Authentizität | BegeisterungsfähigkeitDankbarkeit | Demut | Eigenverantwortung | EinfachheitEinzigartigkeit | Entschlossenheit | Erwartungslosigkeit | FriedenFürsorge | Gastfreundlichkeit | Geduld | Gelassenheit | GerechtigkeitGewaltlosigkeit | Glaube | Hilfsbereitschaft | Hingabe | HoffnungHumor | Individualität | Klarheit | Kreativität | KritikfähigkeitLernfähigkeit | Liebe | Maßhaltung | Mitgefühl | MutNaturverbundenheit | Phantasie | Schweigsamkeit | TiefgründigkeitTreue | Unbekümmertheit | Unterscheidungskraft | UrvertrauenVerantwortungsbewusstsein | Vergebung | Weisheit | ZuversichtDer Autor: Ronald Zürrer – Philosoph und Dichter, Autor der Bücher «Weg nach Innen», «Reinkarnation», «Vegetarisch leben», «Nimm dein Leben in die eigene Hand!», «Sonnenliebe», «Sehnsuche», «Rosenschöne» sowie weiterer Publikationen mit philosophischen, poetischen und aphoristischen Texten – legt sein neuestes Werk vor: ein kleines, feines Büchlein über die Schönheit und Heilkraft von Tugenden, ergänzt durch ein Kartenset mit 170 Tugendkarten. Für alle, denen es mit der Veredelung ihres Charakters und dem Erhöhen ihrer individuellen Frequenz tatsächlich ernst ist.

12,00 CHF*

Schulungsplanet Erde (DVD)
Ronald Zürrer (Jg. 1961) ist Religionsphilosoph, Buchautor und Verleger und zählt im deutschsprachigen Raum zu den namhaftesten Experten für spirituelle Philosophie. Durch seine Ausbildung ­sowohl in abendländischer als auch in östlicher Geisteswissenschaft verfügt er über die Möglichkeit, beide Traditionen von innen her zu kennen und ihre Essenz in seine Arbeit einfließen zu lassen. ­Ronald Zürrer ist Träger des angesehenen «Schweizerpreises für Parapsychologie».In diesem Gespräch aus dem Jahre 2008 berichtet er in kurzen Zügen über seinen Werde­gang und nimmt Stellung zu einigen der grundlegendsten Fragen des Lebens: • Warum stecken heutzutage viele Menschen in einer Sinnkrise? • Warum haben Menschen Angst vor dem ­Alter und dem Tod? • Wer sind wir? • Welche Antworten gibt es auf die Frage, was nach dem Tod kommt? • Was ist Karma? • Worin besteht der Sinn des Lebens? • Was ist Dharma?Ein idealer DVD-Film zur Einführung in die philosophische Welt Ronald Zürrers.«Wenn es uns gelingt, die Angst vor dem Tode zu überwinden, müssen wir vor nichts anderem mehr Angst haben.»«Der Sinn unseres Daseins besteht darin, die eigene, individuelle Lebens­bestimmung zu erkennen, anzuerkennen und zu erfüllen.»«Die Rückkehr nach Hause, zu Gott, ist wohl unsere letztendliche Bestimmung. Diese Sehnsucht, dieses Heimweh der Seele ist es, das mich antreibt.»

15,00 CHF*

REDUZIERT
Sehnsuche
«Wahres Glück ist nicht, daß wir bekommen, wonach wir uns sehnen. Wahres Glück ist, daß wir überhaupt Sehnsucht verspüren.» Ronald Zürrer, Dichter der Sehnsucht nach dem Schönen, Wahren und Guten in einer dürftigen Zeit und Welt, legt in diesem edlen Bändchen eine Auswahl seiner schönsten poetischen Texte aus den vergangenen drei Jahrzehnten vor. Ob Gedicht oder Prosatext oder Aphorismus – hier schwingen geduldiges Einverstandensein und kraftvolle Rebellion harmonisch nebeneinander, hier leuchten Zuversicht und Einsicht in das innerste der Welt, hier atmen Sehnsucht und das Heimweh nach einer fernen Heimat, die nicht nur irgendwo jenseits des Universums existiert, sondern auch lebendig in jeder individuellen Seele schlummert. Bewegende und ermutigende Texte, wie sie die heutige Zeit braucht.Leseprobe Keine Wahl Sonnen steigen Sonnen sinken sie haben nicht die Wahl. Erden drehen Erden beben sie haben nicht die Wahl. Wellen branden Wolken regnen sie haben nicht die Wahl. Meine Seele spürt Heimweh mein Herz vermißt dich sie haben nicht die Wahl. Meine Finger schreiben schreiben über dich sie haben nicht die Wahl. (Ronald Zürrer, 2009, aus «Sehnsuche») ____________________________________ Scherben Weiß ich zuviel von dieser Welt, hab ich doch nicht genug von ihrem Trug. Hab ich genug von dieser Welt, weiß ich doch nicht wie ohne sie. (Ronald Zürrer, 2009, aus «Sehnsuche») ____________________________________ Verliebtsein und lieben Verliebtsein ist das berauschende Gefühl, als verlörest du den Boden unter deinen Füßen. Lieben aber ist zu erkennen und zu spüren, daß es unter dir einen Boden gibt, der dich trägt. (Ronald Zürrer, 2008, aus «Sehnsuche») ____________________________________ Kein Denker Forscher haben erforscht, daß sie nicht weitertanzen, wenn die Kerze erlischt, daß keine Engel sie empfangen und sie niemandem wiederbegegnen, daß nichts ihrer wartet, keine Seligkeit, keine Folter. Ich bin kein Forscher. Denker haben erdacht, daß sie als Krönung einer langen Entwicklung zuhinterst thronen am Ende der Sackgasse, daß keine Götter sie erschufen und sie keinem Rechenschaft schulden, daß ihr Tun und ihr Denken und ihr Sein bloß Zufall sind und ohne Zweck. Ich bin kein Denker. Wissende wußten schon immer eine Antwort auf jede Frage, eine Klärung für jeden Zweifel, einen Trost für jeden Schmerz. Ich bin kein Wissender. Ich bin nur ich, ein Teil, ein Diener, ein heimwehkranker Liebender. Mehr ist nicht drin. Mehr ist nicht. (Ronald Zürrer, 2008, aus «Sehnsuche») ____________________________________ Es gibt noch Wunder Es gibt noch Wunder, liebe Seele, sie geschehen im Verborgenen, meist ungeschaut, oft ungeahnt, und doch stets ersehnt und erfühlt. Sie erquicken unseren Lebensweg, sie beflügeln unseren Tanz, sie erwirken unser zehenspitzenes Glück. Sie geschehen um uns, in uns, mit uns, durch uns. Es gibt noch Wunder, liebe Seele, es gab sie immer und wird sie immer geben, sie geschehen jederzeit und allerorten. Sie trösten unsere Schmerzen, sie baden unser Herz in goldenem Glanze, sie streuen Süße auf unseren Tag. Sie erstaunen unsere Kinderseele und erweitern unsere Grenzen. (Ronald Zürrer, 2003, aus «Sehnsuche») ____________________________________ Mönch Wie er wandert durch die Stille, Durch den Nebel, durch die Nacht, Nur geführt von Gottes Wille Und von Engeln wohlbewacht, Zweifelt nicht an Seiner Gnade, Dürstet nur nach Seinem Glück, Voller Sehnsucht auf dem Pfade, Der uns führt nach Haus zurück. (Ronald Zürrer, 2002, aus «Sehnsuche») ____________________________________ Prüfung Um dich brausen Winde – Schließ die Fenster zu. In deinem Innern finde Den Frieden und die Ruh. Wo sich Gefahren ballen Da hält dich Engelsband, Und immer wirst du fallen Beschützt in Gottes Hand. Es kann dir nichts geschehen, Das Spiel ist längst nicht aus. Drum laß die Winde wehen, Sie tragen dich nach Haus. (Ronald Zürrer, 2000, aus «Sehnsuche») ____________________________________ Verloren Ich gehöre nicht hierher, nicht an diesen Ort und nicht in diese Zeit. Hier kann man solche wie mich nicht brauchen. Muß ich daher wechseln die Zeit, den Ort, mich selbst? Oder bin ich einfach unbrauchbar? Vielleicht steht ja mein Name irgendwo anders auf der Vermißtenliste. (Ronald Zürrer, 1993, aus «Sehnsuche»)

0,00 CHF*

Seminar: Loslassen, weiterreisen und ankommen (AUSGEBUCHT)
In diesem außergewöhnlichen zweitägigen Seminar beschäftigen wir uns in undogmatischer und freudvoller Weise mit einem der letzten großen Tabus unserer Gesellschaft – mit der Thematik «Sterben, Tod und Trauer». Dabei gilt die Aufmerksamkeit sowohl der Verarbeitung des ­Todes anderer, uns nahestehender Menschen als auch der Unausweichlichkeit unseres eigenen ­Sterbens. Ziel dieser Beschäftigung soll es sein, uns bereits im Hier und Jetzt in sinnvoller Weise auf den Tod vorzubereiten, ohne allerdings dadurch die Freude am Leben zu verlieren. Im Gegenteil: Nur durch die bewusste Auseinandersetzung mit der Realität unserer Sterblichkeit sind wir imstande, den Sinn und das Ziel unseres gegenwärtigen Daseins zu erkennen und zu erfüllen. Bei der Erörterung dieses komplexen, vielschichtigen Themas helfen uns die Erkenntnisse sowohl der modernen Naturwissenschaft und Parapsychologie als auch diejenigen der Philosophie und Religion des Morgen- und des Abend­landes. Der Seminarleiter: Ronald Zürrer ist Religionsphilosoph, Buchautor, Verleger und Poet und zählt im deutschsprachigen Raum zu den namhaftesten Experten für spirituelle Philosophie. Durch seine Ausbildung sowohl in abendländischer als auch in östlicher Geisteswissenschaft verfügt er über die Möglichkeit, beide Traditionen von innen her zu kennen und in seine Arbeit einfließen zu lassen. Er besitzt zudem die Gabe, anspruchsvolle und komplexe Zusammenhänge in leicht verständlicher Weise zu erklären. In seinen Vorträgen und Seminaren vermittelt er logische, kritisch hinterfragte Erkenntnisse und Konzepte, durch die ein jeder sein Wissen vertiefen und sowohl sein persönliches als auch sein berufliches ­Leben ­bereichern kann. Ronald Zürrer ist Träger des «Schweizerpreises für Parapsychologie» (für seine Verdienste in der Sterbe- und Reinkarnationsforschung).Übersicht über die Seminarinhalte:LOSLASSEN – Über das Sterben • Die Kardinalfrage des Menschseins: Was kommt nach dem Tode? • Was geschieht mit uns beim Sterben? (Sterbeerlebnisse von Menschen, die in der Nähe des Todes waren)• Ausflucht und Aufschub: Über den Umgang mit dem Tod in der modernen Gesellschaft und was wir daraus lernen können • Beistand und Verständnis: Hinweise zur sinnvollen Sterbebegleitung • Bist du noch da? Vom Nutzen und Nachteil der Kontakte zu Verstorbenen • Die Kraft des Schmerzes: Die verschiedenen Phasen der Trauer und die Kunst der konstruktiven TrauerarbeitWEITERREISEN – Über das Jenseits • Karma und Dharma: Die Naturgesetze, die unser Dasein steuern • Die Weiterreise nach dem Durchschreiten der Todespforte und die verschiedenen Ebenen des «Jenseits» ANKOMMEN – Über die Unsterblichkeit • Horizonterweiterung: Erkennen der größeren Zusammenhänge, Gelassenheit, Einverstandensein, Stressfreiheit, Angstlosigkeit• Das Erkennen, Anerkennen und Erfüllen der aktuellen Lebensaufgabe im Hier und Jetzt als Vorbereitung für die Rückkehr nach Hause

280,00 CHF*