Bruno Gröning

14,50 CHF*

Leben und Lehre.

Erstauflage Dezember 2006
gebunden, 118 Seiten

ISBN 978-3-906347-82-0
Produktnummer: SW10056

Lehre und Leben des «Wunderheilers» Bruno Gröning.


Kaum jemand erregte in den fünfziger Jahren in Deutschland die Gemüter mehr als Bruno Gröning (1906–1959). In den Medien bezeichnete man ihn als «Wunderheiler», denn Tausende Kranke, Kriegsversehrte und selbst als unheilbar Diagnostizierte erfuhren durch ihn wundersame Heilungen. Die einen sahen in ihm einen neuen Messias, andere verspotteten ihn als Scharlatan. Gröning wurde zu einem Phänomen. Vor allem die Ärzteschaft stand diesem Mann aus dem Volk mehr als nur skeptisch gegenüber. Aufgrund ihres Druckes wurde er mit Heilverboten belegt und sogar juristisch verfolgt. Ein dramatischer Kampf zwischen Schulmedizin und Geistheilung war entbrannt.

Obwohl Bruno Gröning bereits 1959 verstarb, riss die Faszination um seine Person nicht ab. Durch die Umsetzung seiner Lehre, bei gleichzeitiger Aufnahme der göttlichen Heilkraft, werden auch heute noch viele Heilungen mit ihm in Verbindung gebracht. Sein spirituelles Wirken war zukunftsweisend und ist heute aktueller denn je.

Thomas Busse beschäftigt sich seit 1985 mit diesem außergewöhnlichen Mann. Er hat mehrere Bücher über ihn herausgegeben und zudem Grönings turbulentes Leben in einem aufwändigen dreiteiligen Dokumentarfilm nachgezeichnet.

Das vorliegende Buch ist eine übersichtliche Quelle der Information zum Phänomen Bruno Gröning. Es konzentriert sich auf die wichtigsten Lebensstationen Grönings sowie auf die zentralen Themen seiner Lehre und stellt somit ein ideales Einführungsbuch dar.
Autor "Busse, Thomas "

Thomas Busse (geboren am  8. November 1963) ist ein vielseitiger Künstler mit spirituellem Hintergrund, der sich seit vielen Jahren mit verschiedenen Glaubensrichtungen beschäftigt. Konfessionell ungebunden, ist er besonders geprägt von Bruno Gröning, einem Geistheiler der 50er Jahre, der vor allem in Deutschland durch aufsehenerregende Heilerfolge bekannt wurde. Das größte Vorbild Busses ist Jesus Christus und seine Lehre. In all seinen bisher erschienenen Büchern spiegeln sich seine Liebe zu Gott und sein Glaube an Ihn wider.

Mittlerweile hat er rund 20 Bücher geschrieben. Er ist der Verfasser meditativer Texte für die Kunstbuchreihe «Christus» von Hans Georg Leiendecker. Außerdem schrieb er mehrere Bücher über Bruno Gröning. Auch die Kinderbuchreihe «Die Raupe Augustin» stammt aus seiner Feder.

Bekannt geworden ist er vor allem durch den Spielfilm «Der Wunderapostel». Er schrieb das Drehbuch, spielte den Hauptdarsteller und führte Regie. Sein aktueller Film ist eine dreiteilige Dokumentation über Bruno Gröning, in der die Konfrontation zwischen Geistheilung und Allgemeinmedizin auf dramatische Weise aufgezeigt wird.

Als Chansonier und Liederpoet begeistert er seit 1996 sein Publikum. Eine interessante Mischung aus tiefgründigen Texten und wunderschönen Melodien zeichnet seine Lieder aus. In den Medien spricht man auch häufig vom romantischen Rebell. Mal zeigt er sich verträumt und gefühlvoll, mal nachdenklich und kritisch, mal humorvoll und witzig. Er ist Entertainer und Komödiant in einer Person. Er verfügt über eine sonore, warme Stimme, die direkt zum Herzen spricht. Seine Liedtexte erscheinen wie Auszüge aus einem Tagebuch, offen und ehrlich. Einerseits sind sie schonungslos direkt, rütteln wach und bringen Themen klar auf den Punkt. Andererseits bauen sie auf, geben Hoffnung und vermitteln eine große Herzenswärme.

In welcher Form sich Thomas Busse auch ausdrückt, er ist stets bestrebt, seine Kreativität zu nutzen, um spirituelle Werte zu vermitteln – mal poetisch oder kindlich verspielt, mal sehr direkt mit klaren, ausdrucksstarken Worten.



Weitere Artikel von +++ Busse, Thomas +++ ansehen

Busse, Thomas
Thomas Busse (geboren am  8. November 1963) ist ein vielseitiger Künstler mit spirituellem Hintergrund, der sich seit vielen Jahren mit verschiedenen Glaubensrichtungen beschäftigt. Konfessionell ungebunden, ist er besonders geprägt von Bruno Gröning, einem Geistheiler der 50er Jahre, der vor allem in Deutschland durch aufsehenerregende Heilerfolge bekannt wurde. Das größte Vorbild Busses ist Jesus Christus und seine Lehre. In all seinen bisher erschienenen Büchern spiegeln sich seine Liebe zu Gott und sein Glaube an Ihn wider.Mittlerweile hat er rund 20 Bücher geschrieben. Er ist der Verfasser meditativer Texte für die Kunstbuchreihe «Christus» von Hans Georg Leiendecker. Außerdem schrieb er mehrere Bücher über Bruno Gröning. Auch die Kinderbuchreihe «Die Raupe Augustin» stammt aus seiner Feder.Bekannt geworden ist er vor allem durch den Spielfilm «Der Wunderapostel». Er schrieb das Drehbuch, spielte den Hauptdarsteller und führte Regie. Sein aktueller Film ist eine dreiteilige Dokumentation über Bruno Gröning, in der die Konfrontation zwischen Geistheilung und Allgemeinmedizin auf dramatische Weise aufgezeigt wird.Als Chansonier und Liederpoet begeistert er seit 1996 sein Publikum. Eine interessante Mischung aus tiefgründigen Texten und wunderschönen Melodien zeichnet seine Lieder aus. In den Medien spricht man auch häufig vom romantischen Rebell. Mal zeigt er sich verträumt und gefühlvoll, mal nachdenklich und kritisch, mal humorvoll und witzig. Er ist Entertainer und Komödiant in einer Person. Er verfügt über eine sonore, warme Stimme, die direkt zum Herzen spricht. Seine Liedtexte erscheinen wie Auszüge aus einem Tagebuch, offen und ehrlich. Einerseits sind sie schonungslos direkt, rütteln wach und bringen Themen klar auf den Punkt. Andererseits bauen sie auf, geben Hoffnung und vermitteln eine große Herzenswärme.In welcher Form sich Thomas Busse auch ausdrückt, er ist stets bestrebt, seine Kreativität zu nutzen, um spirituelle Werte zu vermitteln – mal poetisch oder kindlich verspielt, mal sehr direkt mit klaren, ausdrucksstarken Worten.
Bruno Gröning
Lehre und Leben des «Wunderheilers» Bruno Gröning.Kaum jemand erregte in den fünfziger Jahren in Deutschland die Gemüter mehr als Bruno Gröning (1906–1959). In den Medien bezeichnete man ihn als «Wunderheiler», denn Tausende Kranke, Kriegsversehrte und selbst als unheilbar Diagnostizierte erfuhren durch ihn wundersame Heilungen. Die einen sahen in ihm einen neuen Messias, andere verspotteten ihn als Scharlatan. Gröning wurde zu einem Phänomen. Vor allem die Ärzteschaft stand diesem Mann aus dem Volk mehr als nur skeptisch gegenüber. Aufgrund ihres Druckes wurde er mit Heilverboten belegt und sogar juristisch verfolgt. Ein dramatischer Kampf zwischen Schulmedizin und Geistheilung war entbrannt.Obwohl Bruno Gröning bereits 1959 verstarb, riss die Faszination um seine Person nicht ab. Durch die Umsetzung seiner Lehre, bei gleichzeitiger Aufnahme der göttlichen Heilkraft, werden auch heute noch viele Heilungen mit ihm in Verbindung gebracht. Sein spirituelles Wirken war zukunftsweisend und ist heute aktueller denn je.Thomas Busse beschäftigt sich seit 1985 mit diesem außergewöhnlichen Mann. Er hat mehrere Bücher über ihn herausgegeben und zudem Grönings turbulentes Leben in einem aufwändigen dreiteiligen Dokumentarfilm nachgezeichnet.Das vorliegende Buch ist eine übersichtliche Quelle der Information zum Phänomen Bruno Gröning. Es konzentriert sich auf die wichtigsten Lebensstationen Grönings sowie auf die zentralen Themen seiner Lehre und stellt somit ein ideales Einführungsbuch dar.

14,50 CHF*

REDUZIERT
Der Wunderapostel (DVD)
Der beliebte Kultfilm in neuer HD-Abtastung einschließlich eines zweistündigen Interviews mit dem Regisseur und Hauptdarsteller Thomas Busse. Irgendwo in Deutschland Ende des 19. Jahrhunderts. Nach einem schweren Schicksalsschlag bricht der berühmte Geigenvirtuose Beatus Klingohr alle Verbindungen mit seinem alten Leben ab und landet als «Walzbruder» auf der Landstraße. Er fühlt sich einsam und verlassen, irrt ziellos umher. In seiner Verzweiflung hadert er mit Gott. Der Sinn des Lebens ist ihm verloren gegangen, und es scheint keinen Ausweg mehr zu geben. Eines Tages erfährt er von einem geheimnisvollen Mann, dem man heilende Kräfte nachsagt und den alle nur den «Wunderapostel» nennen. In Beatus erwacht eine Flamme der Hoffnung. Eine dramatische Suche beginnt ... Mit dieser ungewöhnlichen Filmproduktion nach Hans Sterneders gleichnamigen Roman ist dem Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller Thomas Busse ein großartiges Erstlingswerk gelungen, das auf faszinierende Weise dazu anregt, über spirituelle Themen nachzudenken. Selbst Filmgröße Klaus Maria Brandauer zeigte sich nach einer Kinovorführung in Wien sehr beeindruckt. In dem Film werden Parallelen mit den Botschaften Bruno Grönings deutlich. Finanziert wurde der Film ausschließlich durch Spenden. Fast alle Beteiligen arbeiteten aus idealistischen Gründen unentgeltlich. Mittlerweile gilt er als absoluter Kultfilm. NEU auf dieser Doppel-DVD (2016): Das Exklusiv-Interview zum Film. Aufgrund seiner speziellen Thematik und Umsetzung gab es in der Vergangenheit viele Fragen zum Spielfilm «Der Wunderapostel». Über zwanzig Jahre nach der Premiere 1993 bezieht der Regisseur Thomas Busse in diesem Interview ausführlich Stellung und ermöglicht interessante Einblicke bezüglich der Herausforderungen und Vorgehensweisen dieses ungewöhnlichen Projektes. Er vermittelt umfangreiches Hintergrundwissen und lüftet einige besondere Geheimnisse. Ein «Muss» für jeden, dem dieser Film ans Herz gewachsen ist.

12,00 CHF*